Immobilien_Referenzen 2018-10-09T13:26:54+02:00
X
Liebe Kundinnen/Kunden,

Die Bundesregierung hat im Rahmen ihres Konjunkturpaketes beschlossen, die Mehrwertsteuer temporär von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% zu senken. Diese Regelung soll vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 gelten. Was bedeutet dies für die Maklerprovision (Courtage), bzw. die damit verbundene Mehrwertsteuer?

Die Maklerprovision, die z. B. beim Erwerb einer Immobilie über uns fällig wird, beträgt gemäß der ortsüblichen Provisionshöhe in OWL 3,57%. In dieser Zahl sind 19% Mehrwertsteuer enthalten. Immobilienmakler sind als Dienstleister laut Preisangabenverordnung (PAngV) dazu verpflichtet, auch die Provision in Summe mit allen Preisbestandteilen auszuweisen; Das bedeutet neben dem Nettobetrag von 3% auch die MwSt.

Da die Mehrwertsteuer, die wir an das Finanzamt bzw. den Fiskus abzuführen haben, nun temporär sinkt, haben wir somit unsere Provisionsangaben dementsprechend anzupassen. Die Provisionshöhe beträgt nach Anpassung somit 3,48%.

Diese abgesenkte Provision bieten wir unseren Kunden für die Laufzeit der Mehrwertsteuersenkung an, also vom 01.07.2020 bis 31.12.2020. So kommt die Maßnahme zu 100% als ‚Preissenkung‘ bei den Verbrauchern an – wie von der Bundesregierung gewünscht.