Industriehalle im Kreis Herford Nähe A30 zu vermieten 2021-05-19T13:38:11+02:00

Project Description

Industriehalle im Kreis Herford Nähe A30 zu vermieten

Objektangaben

Objektangaben

Aufteilungstabelle

GebäudeteilGröße u. MaßHöhe UKBRolltore
HaupthalleCa. 2.235 m² (26,62 m x 83,95 m)Ca. 7,50 – 10,50 Meter2
NebenhalleCa. 291 m² (15,74 m x 18,47 m)Ca. 6,00 Meter1
RegallagerCa. 28 m² (3,23 m x 8,52 m)
SozialtraktCa. 110 
Summe:Ca. 2.664 m²

 

Ausstattungsmerkmale auf einen Blick

Objektart:Industriehalle mit Sozialtrakt
Grundstücksfläche:Ca. 6.541 m²
Gesamtfläche:Ca. 2.664 m²
Hallenfläche:Ca. 2.554 m²
Sozialfläche:Ca. 110 m²
ebenerdige Tore:3
LKW-Rampen:Kann in der Nebenhalle geschaffen werden
Kranbahnen:1
Laufkrane*:4**
Tragkraft:2x 3,2 t und 2x 6,3 t
Hakenhöhe:Ca. 7,80 Meter und 7,70 Meter
Dachfenster:Lichtband mit RWA
Fenster:Aluminiumprofile mit ISO-Verglasung
Bauweise:Stahlbinderkonstruktion mit Stahlständerwerk
Trafostation:Keine, Anschlussleitung zur Zeit ca. 93 kVA
Bezugsfrei ab:01.03.2022
Mietpreis:Ca. 9.800,00 € NKM

 

* Bei den Krane handelt es sich um Zweiträgerbrückenkrane.   2 x 3.2 t ; 1 x 6.3 t (Haupthalle)

Der 6,3t Kran ist ein lastberuhigter Kran

1 x 6.0 t Kran im Außenlager

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung Immobilie

Bei dieser Immobilie handelt es sich um eine Industrieimmobilie, die ab dem 01.03.2022 zur Vermietung ausgeschrieben ist. Die Immobilie fasst ca. 2.554 m² Hallen- und ca. 110 m² Sozialfläche und ist in drei Teilbereiche segmentiert, die im Exposé im Detail beschrieben werden.

Gebäudeteil 1, Haupthalle: Die Haupthalle fasst ca. 2.235 m² Produktions-/Lagerfläche mit den Maßen ca. 26 Metern in der Tiefe und ca. 84 Metern in der Länge und wurde mit Stahlständer- und binderwerk in eingeschossiger Bauweise errichtet. Die Hallenhöhe (UKB) beträgt ca. 7,50 Meter (Traufe) bis ca. 10,50 Meter (First). Die Stahlbinder verlaufen mit leichter Neigung dem Satteldach entsprechend. Mittig im Dach ist ein ca. 72 Meter langes Lichtband verbaut, dass über seine Länge verteilt 12 Dachkuppeln fasst, die mit RWA ausgestattet sind. Die Beheizung erfolgt mit an der Decke verbauten Dunkelstrahlern. Die Bedienung erfolgt durch zwei ebenerdige Rolltore, die sich an der Südseite der Halle, Richtung Hof befinden.

Gebäudeteil 2, Nebenhalle: Die Nebenhalle fasst ca. 291 m² Produktions-/Lagerfläche (Ca. 15,7 m x 18,5 m) und ist mit der Haupthalle in Form eines Durchbruchs verbunden. Die Hallenhöhe (UKB) beträgt ca. 6,00 Meter (First). Die äußere Bedienung dieses Segments erfolgt durch ein ebenerdiges Rolltor. Die Stahlbinder verlaufen mit leichter Neigung dem Satteldach entsprechend. Mittig im Dach ist ein ca. 10 Meter langes Lichtband verbaut.

Gebäudeteil 3, Sozialbereich: Der entweder über die Haupthalle oder den Hof begehbare Sozialbereich fasst ca. 110 m² Sozialfläche, sowie die einen Heizungs- bzw. Technikraum. Neben einem Aufenthaltsraum finden Sie hier einen Umkleidebereich mit Dusche sowie ein WC.

Anmerkung:

Die nachfolgenden Anfragen für die von Blomeier Immobilien angebotenen Gewerbeobjekte können nicht bearbeitet werden, da als optimale Nutzung für diese primär die Logistik, Produktion und Lagerung im Fokus steht.

– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Veranstaltungen/Events (z.B. Hochzeiten o. Konzerte)
– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Diskotheken und Vergnügungsstätten

Lage

Die Immobilie befindet sich im Kreis Herford. Die ‚Hansestadt‘ Herford dient als Kreisstadt des gleichnahmigen Kreises. Die Stadt gehört zum ostwestfälischen Verdichtungsgebiet, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden erstreckt. Die Stadt liegt im Ravensberger Hügelland zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden. Die nächstgelegenen Großstädte sind das 15 km südöstlich gelegene Bielefeld, das 45 Kilometer westlich gelegene Osnabrück. Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover liegt 90 km nordöstlich.

Die Autobahn A2 streift das Stadtgebiet im Osten. Dort befinden sich die Anschlussstellen Herford Ost, Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen-Lippe sowie die Autobahnraststätten Lipperland Nord und Lipperland Süd.

Die Bundesstraßen 239 und 61 leiten den Fernverkehr über die Umgehungsstraße, die zwischen der Bünder Straße und der Autobahnanschlussstelle Herford/Bad Salzuflen vierspurig ausgebaut ist, ins Umland. In Richtung Norden erreicht man über die Bundesstraße 239 nach etwa sieben Kilometern die Anschlussstelle Kirchlengern der A30, die über Osnabrück in die Niederlande führt.

Die A30 verbindet die Bundesautobahnen A1 / A2 und kreuzt im Bereich Osnabrück die BAB A33 (Bielefeld-Paderborn-Kassel). Die A30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30.

Energieinformationen

Ein gültiger Energieausweis ist in Bearbeitung und liegt zur Besichtigung vor.

Maklerprovision/Info

Bei Kauf-/Mietvertragsabschluss durch Sie/Ihr Unternehmen bzw. durch ein mit Ihnen verbundenes Unternehmen, erhalten wir eine Käufer-/Mieterprovision für den Nachweis und/oder die Vermittlung in Höhe von 3,57% vom Kaufpreis, oder 2,38 Nettokaltmieten jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten.

Das Exposè anfordern