Gewerbehalle im Kreis Herford zu vermieten / Teilfläche 2019-04-25T10:52:21+02:00

Project Description

Logistikhalle an der A2 HF/BI zu vermieten

Objektangaben

Ausstattungsmerkmale

Objektart:Logistikhalle
Hallenfläche:Ca. 1.679 m²
Grundstücksfläche:Ca. 35.000 m²
Gesamtfläche:Ca. 1.679 m²
Hallenhöhe UKB:Ca. 5,50 Meter
LKW-Rampen:10
Rolltore:1
PKW-Stellplätze:Nach Absprache
LKW-Stellplätze:10
Heizung:Öl
Bauweise:Stahlbeton
Außenanlagen:Geteert, gepflastert
Mietpreis Gesamt:5.037,00 € Nettokaltmiete

Lage

Die Immobilie befindet sich in der ‚Hansestadt‘ Herford, welche Kreisstadt des gleichnahmigen Kreises Herford ist. Die Stadt gehört zum ostwestfälischen Verdichtungsgebiet, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden erstreckt. Die Stadt liegt im Ravensberger Hügelland zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden. Die nächstgelegenen Großstädte sind das 15 km südöstlich gelegene Bielefeld, das 45 Kilometer westlich gelegene Osnabrück. Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover liegt 90 km nordöstlich.

Die Autobahn A2 streift das Stadtgebiet im Osten. Dort befinden sich die Anschlussstellen Herford Ost, Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen-Lippe sowie die Autobahnraststätten Lipperland Nord und Lipperland Süd.

Die Bundesstraßen 239 und 61 leiten den Fernverkehr über die Umgehungsstraße, die zwischen der Bünder Straße und der Autobahnanschlussstelle Herford/Bad Salzuflen vierspurig ausgebaut ist, ins Umland. In Richtung Norden erreicht man über die Bundesstraße 239 nach etwa sieben Kilometern die Anschlussstelle Kirchlengern der A30, die über Osnabrück in die Niederlande führt.

Die A30 verbindet die Bundesautobahnen A1 / A2 und kreuzt im Bereich Osnabrück die BAB A33 (Bielefeld-Paderborn-Kassel). Die A30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30.

Energieinformationen

Ein gültiger Energieausweis ist in Bearbeitung.

Maklerprovision/Info

Bei Kaufvertragsabschluss ist eine Käuferprovision von 3,57% inkl. MwSt. vom Kaufpreis, bei Anmietung 3,57 Nettomonatsmieten inkl. MwSt. an Uwe Blomeier Immobilien zu zahlen. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten. Wir sind ebenfalls berechtigt, für den Verkäufer als Nachweismakler entgeltlich tätig zu werden. Wir haben uns selbstverständlich bemüht, das obige Objekt so exakt und vollständig wie möglich zu beschreiben. Für die von uns gemachten Angaben in Bezug auf das angebotene Vermittlungsobjekt kann keine Gewähr übernommen werden, weil die Daten in der Form von uns lediglich vom Eigentümer weitergegeben worden sind. Irgendwelche Haftung für eventuelle Unrichtigkeiten der Angaben wird nicht übernommen.

Das Exposé anfordern

X
Liebe Kundinnen/Kunden,

Die Bundesregierung hat im Rahmen ihres Konjunkturpaketes beschlossen, die Mehrwertsteuer temporär von 19% auf 16% bzw. von 7% auf 5% zu senken. Diese Regelung soll vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 gelten. Was bedeutet dies für die Maklerprovision (Courtage), bzw. die damit verbundene Mehrwertsteuer?

Die Maklerprovision, die z. B. beim Erwerb einer Immobilie über uns fällig wird, beträgt gemäß der ortsüblichen Provisionshöhe in OWL 3,57%. In dieser Zahl sind 19% Mehrwertsteuer enthalten. Immobilienmakler sind als Dienstleister laut Preisangabenverordnung (PAngV) dazu verpflichtet, auch die Provision in Summe mit allen Preisbestandteilen auszuweisen; Das bedeutet neben dem Nettobetrag von 3% auch die MwSt.

Da die Mehrwertsteuer, die wir an das Finanzamt bzw. den Fiskus abzuführen haben, nun temporär sinkt, haben wir somit unsere Provisionsangaben dementsprechend anzupassen. Die Provisionshöhe beträgt nach Anpassung somit 3,48%.

Diese abgesenkte Provision bieten wir unseren Kunden für die Laufzeit der Mehrwertsteuersenkung an, also vom 01.07.2020 bis 31.12.2020. So kommt die Maßnahme zu 100% als ‚Preissenkung‘ bei den Verbrauchern an – wie von der Bundesregierung gewünscht.