Lager-/Produktionshallen mit Büroflächen in Lippstadt zu vermieten 2021-08-02T15:37:33+02:00

Project Description

Lager-/Produktionshallen mit Büroflächen in Lippstadt zu vermieten

Objektangaben

Objektangaben

Die im Folgenden in der Aufteilungstabelle aufgeführten Räumlichkeiten können Sie anhand der Betitelung im Rahmen des Grundrisses ausmachen. Dokumente wie den Grundriss erhalten Sie auf Anfrage.

Aufteilungstabelle

SegmentFlächeHöhe UKB (m)BaujahrMietpreis/Mietpreis NKM
Lager ACa. 1.416,46 m²Ca. 3,60 – 4,4019853,20 €/4.532,67 €
Lager BCa.  493,30 m²Ca. 3,80 – 5,1019923,20 €/m²1.578,56 €
Lager CCa. 666,92 m²Ca. 3,60 – 4,4019853,20 €/m²2.134,14 €
Lager DCa. 1.039,64 Ca. 5,90 – 6,8019923,50  €/m²3.638,74 €
Lager D IICa. 202,00  19923,20 €/m²646,40 €
Fläche ECa. 340,61 Ca. 5,1519923,20 €/m²1.089,95 €
Lager FCa. 405,00 Ca. 4,45 – 5,1520002,50 €/m²1.012,50 €
BüroflächeCa. 82,47   6,50 €/m²536,06 €
SozialflächeCa. 37,37   3,20 €/m²119,58 €
Summe:Ca. 4.683,77 m²   15.288,60 €

 

Ausstattungsmerkmale auf einen Blick

Objektart:Produktions-/Lagerhalle mit Bürotrakt
Grundstücksfläche:Ca. 11.740 m²
Gesamtfläche:Ca. 4.683,77 m²
Hallenfläche:Ca. 4.563,93 m²
Lagerfläche:Ca. 4.223,32 m²
Bürofläche-/Sozialfläche:Ca. 120 m²
Büroräume:3
Beleuchtung Hallen:LED
ebenerdige Tore:3
Hallenhöhe:Ca. 4,30 Meter UKB
LKW-Rampen:2 (Hinter zwei Rolltoren befindet sich eine Auskofferung)
PKW-Stellplätze:21
Unterkellert:Nein
Dachfenster:Ja, Dachkuppeln u. Lichtbänder
Fenster:Aluminiumprofile mit Doppelverglasung
Bauweise:Stahlbinder mit Stahlständerwerk
Trafostation:Keine, 30 kVA verfügbar
Kompressor:Nein
Klimatisierung:Ja, zwei Büroräume
Mietpreis:15.288,60 € Nettokaltmiete

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung Immobilie

Bei dieser Immobilie handelt es sich um einen Hallenkomplex mit ca. 4.563 m² Hallen- und ca. 120 m² Büro-/Sozialfläche auf einem ca. 11.740 m² großen Grundstück. Der Komplex mit seinen Segmenten wird im Folgenden im Detail beschrieben. Die Gebäudeteile sind im Grundriss zur Orientierung dementsprechend betitelt. Dokumente wie den Grundriss erhalten Sie auf qualifizierte Anfrage.

Grund und Boden Die Grundstücksfläche beläuft sich auf ca. 11.740 m². Das Grundstück grenzt an eine Straße, die Welserstraße im Westen, die das Gewerbegebiet ‚Am Wasserturm‘ von Norden nach Süden durchläuft und dabei direkt von der parallel hinter dem Grundstück der Immobilie verlaufenden ‚Bökenförderstraße‘ befahren wird. Die ‚Bökenförderstraße‘ kreuzt in nur 400 Metern Entfernung die Bundesstraße 55. Die Straßenfrontbreite zur Welserstraße beläuft sich auf ca. 72,5 Meter, die Grundstückstiefe auf ca. 150 Meter. Das Grundstück weist eine ebene Oberflächengestalt und einen fast rechteckigen Zuschnitt auf. Die Straße hat eine ca. 7,5 Meter breite asphaltierte Fahrbahn und beidseitig asphaltierte bzw. mit Betonplatten befestigte Seitenstreifen als Bürgersteig. Das Grundstück ist vollständig eingezäunt und mit zwei mechanischen zur Straße gerichteten Toranlagen ausgestattet. Der Hallenkomplex ist vollständig umfahrbar.

Die im Folgenden näher beschriebenen Gebäudesegmente sind dem Jahr der Errichtung entsprechend aufgeführt

Lager A + C: Diese beiden Gebäudesegmente wurden im Jahr 1985 mit Stahlbindern auf Stahlständerwerk in eingeschossener Bauweise errichtet und fassen neben 2.083,38 m² Hallenfläche zudem den Büro-/Sozialtrakt mit einer Fläche von ca. 120 m² sowie den ehemaligen Haupteingangsbereich des Komplexes. Lager A fasst ca. 1.416,46 m² (47,70 x 29,88 Meter) und Lager B ca. 666,92 m² (46,31 x 14,40) Hallenfläche und sind in Form einer Kalksandsteinwand voneinander getrennt. Die Kalksandsteinwand könnte entfernt werden um Lager A + C zu einer einzigen Flächen zusammenzuführen. Verbunden sind diese durch Türen. Die Hallenhöhen (UKB) betragen ca. 3,60 – 4,40 Meter, die Stahlbinder verlaufen horizontal und aufgrund des Satteldachs mit Neigung. Im Dach von Lager A + C sind 14 Dachkuppeln verbaut. Die Beheizung erfolgt mit an der Decke verbauten Lufterhitzern. Die Bedienung erfolgt durch einen ca. 5 Meter breiten Durchbruch zu  Lager B, dessen Bedienung im Folgenden Abschnitt erläutert wird.

Büro-/Sozialflächen: Der Bürotrakt sowie Lager A werden über den Haupthof durch einen repräsentativen Eingangsbereich in Form eines Glasvorbaus mit automatischen, doppelten Schiebetüren erschlossen. Zur linken Seite befindet sich der Bürotrakt. Aufgrund des weiträumig gestalteten Eingangs- bzw. Kassenbereichs bietet sich Ihnen der direkte Blick in das größte Hallensegment der Immobilie, Lager A. Eine Separierung durch z. B. Leichtbau um einen repräsentativen Empfangsbereich zu schaffen wäre durchaus nach Rücksprache möglich.

Der Büro-/Sozialtrakt befindet sich mit massiver eingeschossiger Bauweise im o. g. Gebäudesegment, Lager A und ist in zwei Bereiche zu unterteilen. Die ca. 82,47 m² Bürofläche teilen sich auf 3 großzügig gestaltete Büroräume auf. Zwei der drei Büroräume sind klimatisiert. Der Zugang erfolgt über Lager A. Die ca. 37,37 m² Sozialfläche sind ebenfalls von der Halle bzw. Lager A zu begehen und fassen zwei getrennte WC-Anlagen und zwei getrennte Umkleideräume, die von einem Flur erschlossen werden. Über den Büroflächen befindet sich z. B. eine zu diesem Zeitpunkt als Archiv- bzw. Lagerraum genutzte Fläche. Ein Um- bzw. Ausbau wäre denkbar, Telefon- und Internetleitung sind bereits gelegt.

Lager B, D + E: Die drei Gebäudesegmente wurden im Jahr 1992 mit Stahlbindern auf Stahlständerwerk in eingeschossiger Bauweise an der Ost- und Südseite der  zudem Zeitpunkt bestehenden Immobilie errichtet und fassen in Summe ca. 2.075,55 m² Hallenfläche.

Lager B fasst ca. 493,30 m² (16,43 x 30,01 Meter), weist eine Hallenhöhe (UKB) von ca. 3,80 – 6,25 Metern auf und ist in Form eines Durchbruchs mit Lager E verbunden.

Lager E fasst ca. 340,61 m² Hallenfläche, weist eine Hallenhöhe (UKB) von ca. 5,15 Metern auf und dient aufgrund von zwei ebenerdigen Rolltoren und der dahinter, bzw. im Innenbereich der Halle liegenden Auskofferung der Bedienung des Komplexes. Durch die über 16 Meter tiefe und 10 Meter breite Auskofferung wird LKW die Be- und Entladung im Innenbereich ermöglicht. Neben der Verbindung zu den Lagern A, B und C besteht auch eine Verbindung zu Lager D.

Lager D fasst in Summe ca. 1.241,61 m² Fläche, wobei 1.039,64 m² (69,67 x 15,00 Meter) auf das Hochregallager und ca. 202 m² auf einen zweigeschossigen, in massiver Bauweise errichteten Vorbau entfallen (Lager D II, ca. 101 m² im EG, ca. 101 m² im OG). Diese Flächen können ebenfalls zur Lagerung genutzt werden und können über das Hochregallager bedient werden. Lager D wurde aufgrund seiner Hallenhöhe (UKB) von ca. 5,90 – 6,80 Metern als Hochregallager mit ca. 1.200 Palettenstellplätzen genutzt. Neben der Bedienung durch Lager E und die darin liegende LKW-Rampe bzw. Auskofferung ist das direkte Befahren des Hochregallagers durch ein ebenerdiges Rolltor möglich. Mittig im Satteldach sind drei Lichtbänder mit jeweils einer Länge von ca. 15 Metern verbaut, die über ihre Länge verteilt jeweils zwei mechanisch bedienbare Luken fasst. Die Beheizung erfolgt mit an der Decke verbauten Lufterhitzern.

Lager F: Bei diesem Gebäude handelt es sich um ein im Jahr 2000 geschaffenes, vom restlichen Gebäudekomplex abseits situiertes Hallengebäude mit ca. 405 m² (16,43 x 30,01 Meter) Fläche und einer Hallenhöhe (UKB) von ca. 4,45 – 5,10 Metern. Die Bedienung erfolgt über ein ebenerdiges Rolltor, welches Richtung Westen bzw. Hof gerichtet ist.

Anmerkung:

Die nachfolgenden Anfragen für die von Blomeier Immobilien angebotenen Gewerbeobjekte können nicht bearbeitet werden, da als optimale Nutzung für diese primär die Logistik, Produktion und Lagerung im Fokus steht.

– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Veranstaltungen/Events (z.B. Hochzeiten o. Konzerte)
– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Diskotheken und Vergnügungsstätten

Lage

Die Immobilie befindet sich in Lippstadt, im Kreis Soest, im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen, im südlichen Ostwestfalen. Die nächstgelegenen Großstädte sind das 60 km westlich gelegene Dortmund, das 40 km nördlich gelegene Bielefeld und das 30 km östlich gelegene Paderborn. Lippstadt ist mit knapp 68.000 Einwohnern die größte Stadt des Kreises. Am Fluss ‚Lippe‘ gelegen grenzt sie an die Nachbarkreise Paderborn, Warendorf und Gütersloh.

Die wichtigste Verkehrsanbindung stellt für Lippstadt die Bundesstraße 55 dar, die die Stadt in nord-südlicher Richtung durchzieht. Diese verbindet Lippstadt im Norden mit Rheda-Wiedenbrück und der A2 (Dortmund–Hannover) und im Süden mit der Bundesstraße 1 und der A44 (Dortmund–Kassel). Im Stadtgebiet ist die Straße vierspurig und teilweise kreuzungsfrei ausgebaut. Anstelle von Ampelkreuzungen gewähren autobahnähnliche Auf- und Abfahrten einen deutlich verbesserten Verkehrsfluss.

Im Nachbar-Kreis Paderborn befinden sich neben 4 Bundesstraßen zudem die Hauptverkehrslinie A33, die die A30 (Amsterdam–Bad Oeynhausen) im Norden mit der A44 im Süden verbindet.

Die A 44 ist zwischen Kassel und dem Ruhrgebiet eine der wichtigsten Verkehrsachsen in Ost-West-Richtung in Deutschland.

Schienenverkehr

Der Bahnhof der Stadt Lippstadt liegt an der Bahnstrecke Hamm–Warburg und wird von der DB Station&Service in der Bahnhofskategorie 4 geführt. Im Fernverkehr ist Lippstadt durch durchschnittlich sechs ICE-/IC-Verbindungen pro Tag umsteigefrei u. a. mit den Städten Kassel, Dresden, München und Düsseldorf verbunden.

Im Regionalverkehr stellt sich wie folgt dar:

  • Der RE11 „Rhein-Hellweg-Express“ im Zwei-Stunden-Takt von Kassel-Wilhelmshöhe nach Düsseldorf und
  • Die RB89 „Ems-Börde-Bahn“ im 30-Minuten-Takt nach Hamm und Münster sowie Warburg mit Anschluss nach Kassel.

Die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Bahnstrecke Münster–Warstein wird heute als reine Güterverkehrsstrecke genutzt. In der Nähe des ehemaligen Nordbahnhofes befindet sich die Zentrale der Westfälischen Landes-Eisenbahn, mit dem dortigen Güterbahnhof und der Zentralwerkstatt.

Energieinformationen

Energieangaben

Art des Energieausweises:Energieverbrauchsausweis
Endenergieverbrauch Strom:11 kWh/(m²*a)
Endenergieverbrauch Wärme:47 kWh/(m²*a)
Wesentlicher Energieträger:Erdgas H

Maklerprovision/Info

Bei Kauf-/Mietvertragsabschluss durch Sie/Ihr Unternehmen bzw. durch ein mit Ihnen verbundenes Unternehmen, erhalten wir eine Käufer-/Mieterprovision für den Nachweis und/oder die Vermittlung in Höhe von 3,57% vom Kaufpreis, oder 2,38 Nettokaltmieten jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten.

Das Exposè anfordern