Industrieanlage in Kirchlengern in unmittelbarer Nähe zur B239 zu verkaufen 2022-03-24T17:31:01+01:00

Project Description

Industrieanlage in Kirchlengern in unmittelbarer Nähe zur B239 zu verkaufen

Objektangaben

Objektangaben

Die im Rahmen der Informationstabellen ausgeschriebenen Gebäudeteile bzw. -segmente sind betitelt und mit Ziffern versehen, anhand derer Sie diese im Rahmen der Grundrisse ausmachen können. Genauere Informationen zu den Gebäudeteilen und der räumlichen Aufteilung, können Sie der Nutzflächenberechnung entnehmen. O. g. Dokumente erhalten Sie auf Anfrage.

Die Industrieanlage ist in zwei Gebäudeteile eingeteilt

Gebäudeteil 1 – Informationstabelle Hallenfläche mit Ausstattung

HallensegmentHallenflächeLKW-RampenRolltoreHöhe UKB
Montagehalle 1Ca. 2.300,71 m²
13,50 – 4,20 m
Montagehalle 2Ca. 2.322,82 m²43,50 – 4,20 m
Montagehalle 3Ca. 2.337,00 m²44,10 m
Montagehalle 4Ca. 2.337,00 m²43,90 m
Montagehalle 5Ca. 2.312,60 m²23,70 – 3,80 m
Versandlager (EG + 1. OG)Ca. 822,08m²114,30 – 5,00 m
Arbeitsplattenfert.Ca. 1.316,78 m²4,10 m
ArbeitsplattenlagerCa. 607,10 m²36,20 m
Magazin 3Ca. 694,47 m²25,80 m
Lager 8Ca. 433,39 m²15,0 – 5,20 m
Lager 9Ca. 185,92 m²15,0 – 5,20 m
Summe:Ca. 15.669,87 m²159

 

Gebäudeteil 2 – Informationstabelle Hallenfläche mit Ausstattung

HallensegmentHallenflächeLKW-RampenRolltoreHöhe UKB
Halle 1Ca. 1.001,39 m²
4,00 m
Halle 2Ca. 1.025,14 m²4,00 m
Halle 3Ca. 984,94 m²4,00 m
Halle 4Ca. 822,36 m²4,00 m
Halle 5Ca. 1.013,84 m²4,00 m
Halle 6Ca. 880,21 m²4,00 m
Halle 7Ca. 1.013,84 m²4,00 m
Halle 8Ca. 1.026,96 m²4,00 m
Halle 9Ca. 1.018,63 m²14,00 m
Halle 10Ca. 548,25 m²14,00 m
Halle 11Ca. 429,67 m²4,00 m
Halle 12Ca. 1.268,09 m²24,20 – 4,80 m
VersandCa. 507,45 m²225,20 – 5,60 m
LagerCa. 292,74m²3,10 m
AuslieferungCa. 82,47 m²5,20 – 5,60 m
Summe:Ca. 11.940,14 m²26

 

Hallenfläche Gebäudeteil 1 + 2

GebäudeteilHallenflächeLKW-RampenRolltore
Gebäudeteil 1Ca. 15.669,87 m²
159
Gebäudeteil 2Ca. 11.940,14 m²26
Summe:Ca. 27.610,01 m²1715

 

Sonstige Flächen Gebäudeteil 1 + 2

Eine genaue Aufteilung und Informationen über die Räumlichkeiten von den Büro-/Sozialflächen, den Nebenflächen der Hallen, den technischen Nutzflächen und den Verkehrsflächen, sind aus der Nutzflächenberechnung ersichtlich; Diese erhalten Sie auf Anfrage.

GebäudeteilGesamtflächeHallenflächeNebenfläche HallenBüro-/SozialflächeTechnikVerkehrsfl.
Gebäudeteil 118.013,01 m²
15.669,87 m²746,96 841,37 429,84 m²324,97 m²
Gebäudeteil 213.489,38 m²11.940,14 m²152,36 917,40 m²346,15 133,33
Summe:Ca. 31.502,39 m² Ca. 27.610,01 m²Ca. 899,32 m²Ca. 1.758,77 m²Ca. 775,99 m²Ca. 458,30 m²

 

Wichtige Merkmale auf einen Blick

Objektart:Industrieanlage
Grundstücksfläche:Ca. 45.185 m²
Gesamtfläche:Ca. 31.502,39 m²
Hallenfläche:Ca. 27.610,01 m²
Nebenfläche Hallen:Ca. 899,32 m²
Büro-/Sozialfläche:Ca. 1.758,77 m²
Technische Funktionsfläche:Ca. 775,99 m²
Verkehrsfläche:Ca. 458,30 m²
Ebenerdige Tore:15
LKW-Rampen:17
LKW-Stellplätze:42 (17 vor den LKW-Rampen, 25 auf dem Hof)
Trafostation:Ja, x KW
Kompressor:Ja
Sprinkleranlage:Ja, die gesamte Hallenfläche
RWA-Anlage:Ja
PV-Anlage:Ja, 780 kWp
Dachfenster:Lichtkuppeln mit RWA
Bodenbelag:Beton und Industrieestrich
Kaufpreis Immobilie:8.200.000,00 € (PV-Anlage inkludiert)

Objektbeschreibung

Objektbeschreibung Immobilie

Die Immobilie befindet sich auf einem ca. 45.185 m² großen Grundstück, ist in zwei Gebäudeteile aufzuteilen, fasst ca. 31.502,39 m² Gesamtfläche und wurde von 1973-1996 sukzessiv errichtet bzw. erweitert.

Die Gebäudeteile 1 und 2 sind in den Grundrissen zur Orientierung dementsprechend betitelt. Die genauen Bestandteile bzw. einzelnen Räumlichkeiten der Immobiliensegmente können der Nutzflächenberechnung entnommen werden. Dokumente wie die Nutzflächenberechnung und Grundrisse erhalten Sie auf qualifizierte Anfrage.

Grund und Boden Das ca. 45.185 m² große Grundstück setzt sich aus drei Flurstücken zusammen, wobei zwei der Flurstücke jeweils ein Gebäudeteil fasst:

Flurstück 1: 8 m²
Flurstück 2: 24.617 m²  – Gebäudeteil 1
Flurstück 3: 20.560 m² – Gebäudeteil 2

Das Grundstück hat eine Straßenfrontbreite von ca. 310 Metern, eine Grundstückstiefe von 110 bis teilweise 180 Metern und ist in in nördlicher Richtung leicht abschüssig. Die im Westen des Grundstücks verlaufende und die Liegenschaft bedienende Straße hat eine ca. 6 Meter breite, asphaltierte Fahrbahn.

Gebäudeteil 1 fasst über zwei Geschosse (EG und 1. OG) ca. 18.013,01 m² Gesamtfläche, die in ca. 15.669,87 m² Hallenflächen, ca 746,96 m² Hallen-Nebenfläche, ca. 841,37 m² Büro-/Sozialfläche, ca. 429,84 m² technische Funktionsfläche und ca. 324,97 m² Verkehrsfläche aufzuteilen ist (Hallenfläche und Hallen-Nebenflächen sind im Rahmen der Nutzflächenberechnung zusammengefasst).

Mit über 15 LKW-Rampen, die in den Montagehallen 1-5 (14), sowie dem Versandlager (1) situiert sind, ist eine exzellente Bedienung der gesamten Hallenfläche beider Gebäudeteile von 27.610,01 m² gegeben. Neben den LKW-Rampen verfügt Gebäudeteil 1 zudem über 9 ebenerdige Rolltore, über die auch die direkte Befahrbarkeit der Hallenflächen gewährleistet ist.

Gebäudeteil 1 fasst einen Großteil der Anlagentechnik (inkl. PV-Anlage) für den gesamten Hallenkomplex. Hier sind die:

Heizungsanlage und dessen Spänebunker bzw. das Kesselhaus,
die Sprinklerzentrale mit Sprinklertank,
die Brandmeldeanlage und
Kompressoren situiert.

PV-Anlage Gebäudeteil 1 Die im Jahr 2020 in Auftrag gegebene PV-Anlage auf Gebäudeteil 1 ist auf den Hallensegmenten ‚Montagehalle5‘, ‚Arbeitsplattenfertigung, -lager und -entsogung‘, ‚Lager 8 u. 9‘ und ‚Magazin 3‘ situiert. Die tatsächliche PV-Generatorfläche bemisst sich auf ca. 3.891,50 m², fasst 2.342 Module und weist eine PV-Generatorleistung von 749,44 kWp auf.

Die damit generierte PV-Generatorenergie beziffert sich auf ca. 654.855 kWh/a. Der Eigenverbrauchsanteil beläuft sich auf derzeit ca. 221.915 kWh/a und die Netzeinspeisung auf ca. 442.940 kWh/a, bei einem Anlagennutzungsgrad von ca. 90%.

Informationen über das Investitionsvolumen erhalten Sie auf qualifizierte Anfrage.

-> Die PV-Anlage ist im Kaufpreis inbegriffen.

Gebäudeteil 2 fasst über drei Geschosse (EG, 1. OG und 2. OG) ca. 13.489,38 m² Gesamtfläche, die in ca. 11.940,14 m² Hallenfläche, ca. 152,36 m² Hallen-Nebenfläche, ca. 917,40 m² Büro-/Sozialfläche, ca. 346,15 m² technische Funktionsfläche und ca. 133,33 m² Verkehrsfläche aufzuteilen ist (Hallenfläche und Hallen-Nebenflächen sind im Rahmen der Nutzflächenberechnung zusammengefasst). Gebäudeteil 2 ist über einen mit Gabelstapler befahrbaren Verbindungsgang mit Gebäudeteil 1 verbunden.

Gebäudeteil 2 weist 2 LKW-Rampen in der als ‚Versand‘ gekennzeichneten Halle auf. Zudem sind auch hier 6 ebenerdige Rolltore an mehreren Hallensegmenten vorhanden, über die auch die direkte Befahrbarkeit der Hallenflächen gewährleistet ist.

Gebäudeteil 2 fasst ebenfalls einen Teil der Anlagentechnik (inkl. PV-Anlage), der dem gesamten Hallenkomplex dient bzw. dienen kann. Hier sind die:

Trafostationen 1 und 2,
Technikräume sowie
ein weiterer Spänebunker vorhanden.

PV-Anlage Gebäudeteil 2 Die im September 2011 in Betrieb genommene PV-Anlage auf Gebäudeteil 2 ist auf dem Hallensegment ‚Halle 3‘ situiert. Die tatsächliche PV-Generatorfläche bemisst sich auf ca. 203 m², fasst 120 Module und weist eine PV-Generatorleistung von 31,80 kWp auf.

Die damit generierte, theoretische PV-Generatorenergie beziffert sich auf ca. 30.043 kWh/a. Informationen über das Investitionsvolumen erhalten Sie auf qualifizierte Anfrage.

-> Die PV-Anlage ist im Kaufpreis inbegriffen.

Anmerkung:

Die nachfolgenden Anfragen für die von Blomeier Immobilien angebotenen Gewerbeobjekte können nicht bearbeitet werden, da als optimale Nutzung für diese primär die Logistik, Produktion und Lagerung im Fokus steht.

– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Veranstaltungen/Events (z.B. Hochzeiten o. Konzerte)
– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Diskotheken und Vergnügungsstätten

Lage

Die Immobilie befindet sich in Kirchlengern-Quernheim. Die Stadt gehört zum ostwestfälischen Verdichtungsgebiet, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden erstreckt. Die Stadt liegt im Ravensberger Hügelland zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden und reicht in den nördlichen Gemeindeteilen bis an die Ausläufer des Wiehengebirges. Die Stadt liegt 10 km nördlich von der Kreisstadt Herford, 5 km westwärts von Löhne und die nächstgelegenen Großstädte sind das 25 km südöstlich gelegene Bielefeld und das 40 Kilometer westlich gelegene Osnabrück. Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover liegt 90 km nordöstlich.

Die Immobilie ist mit einer Entfernung von gerade einmal 300 Metern zur Bundesstraße 239 ideal an das Fernstraßennetz angebunden. In Richtung Süden erreicht man über die B239 nach etwa fünf Kilometern die Anschlussstelle Kirchlengern der A30. Die B239 ist nach der Ostwestfalenmagistrale, der A33, die wohl wichtigste Nord-Süd-Verbindung in Ostwestfalen-Lippe. Von der B239 ist die Liegenschaft über die Klosterbauerschafter Straße, die an die Hamerkampstraße anschließt, direkt zu erreichen.

Die A30 verbindet die Bundesautobahnen A1 / A2 und kreuzt im Bereich Osnabrück die BAB A33 (Bielefeld-Paderborn-Kassel). Die A30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30.

Energieinformationen

Art des Energieausweises:Ist in Bearbeitung und liegt zur Besichtigung vor
Baujahr Wärmeerzeuger:1991
Wesentlicher Energieträger:Holzhackschnitzel
Art des Wärmeausstoßes:Warmluftgebläse

Maklerprovision/Info

Bei Kauf-/Mietvertragsabschluss durch Sie/Ihr Unternehmen bzw. durch ein mit Ihnen verbundenes Unternehmen, erhalten wir eine Käufer-/Mieterprovision für den Nachweis und/oder die Vermittlung in Höhe von 3,57% vom Kaufpreis, oder 2,38 Nettokaltmieten jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten.

Das Exposè anfordern