Praxis-/Therapieflächen im Gebäude des Gesundheitswesens in Bünde zu vermieten 2021-03-23T15:42:02+01:00

Project Description

Praxis-/Therapieflächen im Gebäude des Gesundheitswesens in Bünde zu vermieten

Objektangaben

Die im Folgenden in der Aufteilungstabelle aufgeführten Räumlichkeiten können Sie anhand der Betitelung im Rahmen des Grundrisses ausmachen. Dokumente wie den Grundriss erhalten Sie auf Anfrage. Die zur Vermietung ausgeschriebenen Flächen wurden zuvor als Therapie-/Trainingsfläche genutzt, dementsprechend wurden im Rahmen des Grundrisses auch die Räumlichkeiten ihrer vorherigen Nutzung nach betitelt.

Bitte beachten Sie, dass die für die Berechnung des Mietzinses herangezogene Mietfläche nach der Berechnungsgrundlage der GIF bzw. DIN 277-1 berechnet wird. Hierbei wird sich an das Aufmaß in Form der Bruttogrundfläche orientiert, sprich unabhängig von den in den Räumlichkeiten verbauten Zwischenwänden.

Aufteilungstabelle

GebäudeteilGröße/m²
EingangsbereichCa. 40,72 m²
VorflurCa. 2,37 m²
Umkleide HerrenCa. 12,90 m²
Umkleide DamenCa. 13,03 m²
WC-/Duschbereich HerrenCa. 14,82 m²
WC-/Duschbereich DamenCa. 16,50 m²
KücheCa. 8,45 m²
TrainingstherapieCa. 193,91 m²
Büro ICa. 10,57 m²
Büro IICa. 10,77 m²
Umkleide-/Duschbereich PersonalCa. 11,40 m²
Therapie ICa. 12,57 m²
Therapie IICa. 12,08 m²
KursraumCa. 93,21 m²
LagerCa. 13,76 m²
Summe:Ca. 466,64 m²

 
Ausstattungsmerkmale

Objektart:Praxisfläche im Untergeschoss
Gesamtfläche:Ca. 561,15 m²
Umlagefläche:Ca. 81,66 m²
Fläche nach GIF:Ca. 479,49 m²
Praxisfläche:Ca. 387,17 m²
Sozialfläche:Ca. 8,45 m²
Sanitärfläche:Ca. 68,65 m²
Verkehrsfläche:Ca. 2,37 m²
Praxisräume:4-6
Bodenbelag:Vinyl Designbelag
Fenster:Kunststoffprofile mit Isoverglasung
RollladenTeilweise
PKW-Stellplätze:* Parkhaus: 220 / öffentlicher Parkplatz: 150 / Parkbuchten: 30-40
Art des Wärmeausstoßes:Heizkörper
Fläche Rollstuhlgerecht:Ja
Kaution:3 Nettokaltmieten
bezugsfrei ab:Nach Absprache
Mietpreis: 6.733,80 € Nettokaltmiete

*Die unter der Kategorie PKW-Stellplätze ausgeschriebenen Parkmöglichkeiten stellen entgeltliche (Parkhaus) und öffentliche Stellplätze dar und sind nicht im Mietangebot enthalten.

Objektbeschreibung

Vorwort:

Wir streben an einen Interessenten zu finden, der in das Bild des Ärztehauses passt und im Idealfall ein Dienstleister aus dem Gesundheitswesen ist. Falls im Rahmen des derzeit bestehenden Grundrisses Änderungswünsche in Form von Additionen, z B. durch Schaffung von weiteren Räumlichkeiten durch Leichtbau und sonstige Ertüchtigungen bestehen, sind diese nach Absprache im Rahmen der Mietvertragsverhandlung durchaus möglich. Voraussetzung dafür ist, dass der Mietvertrag eine angemessene und für den Eigentümer wirtschaftlich zuträgliche Länge aufweist.

Die Räumlichkeiten befinden sich im Untergeschoss des ‚Ärztehauses‘ bzw. des Gebäudes für Gesundheitswesen und fassen eine nutzbare Fläche von ca. 479,49 m² (zzgl. 81,66 m² gemeinschaftlich nutzbare Umlagefläche) die sich zu diesem Zeitpunkt auf 6 Haupträume, 1 Teeküche, 2 separate Sanitärbereiche und einen Hausanschlussraum aufteilen. Ihre Kunden betreten das Gebäude über eine außenliegende Treppe, die eine Rampe für Rollstuhlfahrer aufweist. Die automatischen Schiebetüren führen in ein einladendes Foyer. Hier finden Sie im Erdgeschoss eine Apotheke, ein Sanitätshaus für Prothetik, Orthopädie und Rehatechnik, sowie ein Café. Die oberen Stockwerke sowie das Untergeschoss werden sowohl über ein innenliegendes Treppenhaus als auch über zwei barrierefreie, beidseitig begeh- und befahrbare Aufzüge erschlossen. Im Untergeschoss angekommen, bietet sich vor dem durch Raumhohe Glaselemente abgetrennten Praxisbereich im innenliegenden Lichthof der Blick bis in das 3. Obergeschoss des Ärztehauses. Das im Zentrum der Decke gesetzte Oberlicht bietet auch ohne eingeschaltete Deckenstrahler für alle Ebenen des Gebäudes Illumination.

Die Praxisflächen werden durch einen ca. 4,5 Meter breiten Flur erschlossen. Zur linken Seite befinden sich die separaten Sanitärbereiche mit jeweils einem Umkleideraum, WC-Bereich mit Waschbecken und Duschraum. Auf der gegenüberliegenden, rechten Seite, befindet sich ein großzügig gestalteter Raum für eine Teeküche, sowie ein im Bereich der Praxis liegender Treppenhauszugang als Notausgang. Der Flur bietet mit einer Länge von ca. 9 Metern zudem genügend Platz für eine ausreichend große Rezeption für ggf. 2-3 Arbeitsstationen.

Den Großteil der Fläche nimmt der Hauptraum mit über 193 m² ein. Dieser bietet Zugang zu vier Behandlungs- bzw. Therapieräumen, wovon zwei durch ein Trennwandsystem aus Glas ausgestattet und von der Hauptfläche einsehbar sind und einen weiteren, größeren Bereich, der ursprünglich als Kursraum genutzt worden ist (Ca. 93 m²). Der Hauptbereich und der ehemalige Kursraum sind an der Westseite mit Blick auf das Else-Ufer gelegen und bieten aufgrund der großzügig angeordneten, 13 Fenster einen ausreichenden Lichteinfall. Vor besagter Außenwand befindet sich ein ca. 2,5 Meter breiter, gepflasterter Außenbereich, der z. B. neben der Teeküche oder einem anderen dedizierten Aufenthaltsraum von Ihren Mitarbeitern zur Entspannung genutzt werden kann.

Die Flächen sind nicht klimatisiert, aber profitieren vom Be- und Entlüftungssystem des Komplexes. Die Beheizung der Fläche erfolgt durch Heizkörper an den Wänden. Diverse Räume, u. A. beide Sanitärbereiche, sind mit Bewegungssensoren für die Leuchtkörper ausgestattet. Der Boden ist mit Designbelag ausgelegt und besteht aus Vinyl, der trotz der anschaulichen Holzoptik pflegeleicht ist und eine hohe Widerstandsfähigkeit aufweist.

Anmerkung:

Die nachfolgenden Anfragen für die von Blomeier Immobilien angebotenen Gewerbeobjekte können nicht bearbeitet werden, da als optimale Nutzung für diese primär die Logistik, Produktion oder der Büro-/Praxisbetrieb im Fokus steht.

– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Veranstaltungen/Events (z.B. Hochzeiten o. Konzerte)
– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Diskotheken und Vergnügungsstätten

Lage

Die Immobilie befindet sich in der ‚Zigarrenstadt‘ Bünde, dem ehemaligen Zentrum der europäischen Zigarrenindustrie, die mit knapp 50.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Herford, darstellt. Bünde liegt im Norden von Ostwestfalen-Lippe, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden ausdehnt und durch die Bundesstraße 61 sowie die Autobahnen A2 und A30 verkehrstechnisch erschlossen wird. Die nächsten großen Städte sind Bielefeld (20 km südlich), Osnabrück (30 km westlich) und Hannover (100 km östlich). Bünde ist über die Anschlussstellen 27 (Bünde) und 28 (Hiddenhausen) der A 30 (E 30) an das Fernstraßennetz angebunden. Die BAB30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30.

Die zur Vermietung ausgeschriebenen Praxisflächen befinden sich im Jahr 2013 errichtetem Gebäude des Gesundheitswesens am Nordring in Bünde. Der Bau dieser Anlage, die unter anderem auch das ‚Elseparkhaus‘ fasst, wurde in Zeitungen und Internetartikeln beworben und ist aufgrund dessen regional und überregional bekannt. Das ‚Elseparkhaus‘ fasst über 220 PKW-Stellplätze. Desweiteren sind 200 Meter entfernt auf einem befestigten Parkplatz über 150 öffentliche Stellplätze vorhanden. Hier ist das Parken zwischen 9 und 18 Uhr Werktags über 3 Stunden mit Parkscheibe möglich. Samstags zwischen 9 und 14 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten kann auch ohne Parkscheibe frei geparkt werden. Die Einkaufsstraßen Eschstraße und Bahnhofstraße, die an den Nordring grenzen und anbinden, sind beide lediglich 300 Meter entfernt. Der Nordring fungiert für die Bahnhofstraße als Ein- oder Ausfahrtsstraße, was für einen hohen PKW-Fluss sorgt. Am Kopf der Bahnhofstraße kreuzt diese die Blankener Straße, die nach Anschluss der Osnabrücker Straße o. g. Autobahnauffahrt erschließt.

Der Bahnhof Bünde liegt an der Bahnstrecke Löhne–Rheine, von der hier die Ravensberger Bahn nach Rahden abzweigt. Der Bahnhof wird von IC-Zügen der Linie Schiphol Airport–Osnabrück–Hannover–Berlin bedient. Im Nahverkehr halten RE- und RB-Züge in Richtung Herford–Bielefeld, Minden–Hannover–Braunschweig, Osnabrück–Rheine–Bad Bentheim, Lübbecke–Rahden und Hameln–Hildesheim.

Energieinformationen

Energieangaben

Art des Energieausweises:Energiebedarfsausweis (Vor 2014)
Baujahr:2013
Wesentlicher Energieträger:Erdgas H, Strom-Mix, Solar-Energie
Primärenergiebedarf:137 kWh/(m²*a)

Maklerprovision/Info

Bei Kauf-/Mietvertragsabschluss durch Sie/Ihr Unternehmen bzw. durch ein mit Ihnen verbundenes Unternehmen, erhalten wir eine Käufer-/Mieterprovision für den Nachweis und/oder die Vermittlung in Höhe von 3,57% vom Kaufpreis, oder 1,19 Nettokaltmieten jeweils inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Weiterhin bitten wir Sie unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen zu beachten.

Das Exposé anfordern