Büro- und Gewerbeflächen in Herford im marta zu vermieten 2021-04-08T09:12:06+02:00

Project Description

Büro- und Gewerbeflächen in Herford im marta zu vermieten

Objektangaben

Ausstattungsmerkmale

Objektart:Büroetage mit Labor- und Prüfräumen
Gesamtfläche:Ca. 564,89 m²
Bürofläche:Ca. 180,70 m²
Lagerfläche:Ca. 384,19 m²
Büroräume:4
Teeküche:Ja
Damen + Herren-WCJa
Bodenbelag Büro:Teppich
PKW-Stellplätze:3
Kommunikation:50 Mbit/s Download, 10 Mbit/s Upload *
Starkstrom:Ca. 43,6 kVA
Lastenaufzug:2.100 kg bzw. 28 Personen
bezugsfrei ab:01.04.2020
Kaution:3 Nettokaltmieten
Mietpreis:2.943,94 € Nettokaltmiete

 

* Ohne Ertüchtigung durch ein Glasfaseranschluss ist eine höhere Kapazität von bis zu 250 MBit/s im Download u. 50 Mbit/s im Upload im Rahmen der derzeitigen Verbindung möglich.

Objektbeschreibung

Einleitung

Für Büro-, Labor- und Prüfräume mit einer Gesamtfläche von 564,89 Quadratmeter, die sich im 2. Obergeschoss des marta in Herford befinden, wird ab dem 01.04.2021 ein Nachmieter gesucht. Das im Jahr 2005 eröffnete und vom kanadisch-US-amerikanischen Star-Architekten Frank Gehry gestaltete Museum, besticht durch seine stetig wechselnden, zeitgenössischen Kunstausstellungen, sowie außergewöhnlicher Architektur und steht weltweit in einer Reihe der innovativsten Museumsbauten. Herford als Hansestadt galt und gilt als bedeutender Standort für die Möbel- und Textilindustrie, so wurde um der Kunst- und Baugeschichte der Stadt und Region gerecht zu werden, das Museum um den jetzigen Kern eines Bestandsgebäudes projektiert; die ehemalige Textilfabrik der Firma Ahlers, von Walter Lippold im Jahr 1959 errichtet, blieb in seiner Grundstruktur weitestgehend unverändert. In der ersten Etage des Bestandsbaus befinden sich mit der Lippold-Galerie weitere Ausstellungsräume, darüber weitere Etagen mit u. A. Seminarräumen, Räumlichkeiten der Verbände der Holz- und Möbelindustrie Nordrhein-Westfalen und die ausgeschriebenen Mietflächen.

Eine weitere Besonderheit neben den Galerien im Museumsbauwerk und interessant für Ihre Mitarbeiter und Kunden ist zudem die lichtdurchflutete kupferbar im Marta mit Außenterasse über dem Fluss Aa. Hier wird von Dienstags bis Sonntags eine saisonale und tagesfrische Auswahl an Speisen geboten.

Objektbeschreibung

Ca. 180,70 Quadratmeter sind als Bürofläche und 384,19 Quadratmeter als Labor- und Prüfräume zu kategorisieren (Sozial-, Verkehrs- und technische Funktionsfläche inkl.).

Die Bürofläche kann sowohl durch zwei Treppenhäuser, die an beiden Enden der Etage situiert sind, als auch durch einen Lastenaufzug betreten werden. Eines der Treppenhäuser ist als Zugang für Kunden dediziert und befindet sich direkt am Mitarbeiter bzw. Kundenparkplatz. Über dieses Treppenhaus betritt man die Mietflächen bzw. den Flur, der die großzügig gestalteten Büroflächen erschließt. Über die gesamte Breite dieser Ebene sorgen Fenster für genügend Tageslichteinfall und gewährleisten somit eine arbeitsfreundliche Atmosphäre. Durch kluge Platzierung von Glaselementen in den Wänden zwischen den 4 Büroräumen wirken die Einzel- und Gruppenbüros offener konzipiert, wobei gleichermaßen mögliche Störeinflüsse zwischen den Räumlichkeiten minimiert werden. Zu diesem Zeitpunkt gestaltet sich die Raumaufteilung wie folgt: 1 größeres Gruppenbüro, was an den Flur bzw. Eingangsbereich anbindet und sowohl Zugang zum Besprechungsraum, als auch den weiteren zwei Büroräumen gewährt. Diese sind 1 Doppelbüro für mindestens zwei Mitarbeiter und 1 Einzelbüro für die Geschäftsführung. Das Doppelbüro führt zum einen in das Einzelbüro, als auch den Labor- und Prüfbereich. Der Sozial- und Sanitärbereich wird direkt durch den Flur erschlossen und fasst 1 Teeküche und Damen- und Herren-WCs.

Die Labor- und Prüffläche wurde im Jahr 2009 aufgrund der Anforderungen des jetzigen Mieters angepasst bzw. mit Leichtbauwänden u. teilweise Feuerverglasung umgebaut und in Teilbereiche separiert. Um die Fläche offener zu gestalten, könnten diese nach Rücksprache mit dem Vermieter entfernt werden; vorausgesetzt, die wirtschaftlichen Zuträglichkeit ist im Rahmen eines neuen Mietvertrages gegeben. Die Bedienung der Labor- und Prüffläche kann durch den Lastenaufzug erfolgen. Dieser hat eine maximale Auslastung von 2.100 Kilogramm oder ca. 28 Personen. Der Lastenaufzug ist durch einen separaten Eingang an der Südseite des Gebäudes zu erreichen bzw. zu beladen. Die Nutzung bzw. der Zugang ist werktags an die gängigen Arbeitszeiten gebunden und dementsprechend abzustimmen.  Der Eingang und die Aufzugstür weisen beide eine genügende Breite für Palettenware auf. Diese kann direkt am Gebäude von einem ‚7,5 Tonner‘ entladen werden. Starkstromanschlüsse sind in mehreren Bereichen vorhanden (Ca. 43,6 kVA).

Der ausgeschriebenen Fläche sind 3 PKW-Stellplätze zugeschrieben. Weitere Stellplätze können im gegenüberliegenden Parkhaus ‚marta Areal‘ für 37,00 € netto je Stellplatz angemietet werden.

Anmerkung:

Die nachfolgenden Anfragen für die von Blomeier Immobilien angebotenen Gewerbeobjekte können nicht bearbeitet werden, da als optimale Nutzung für diese primär die Logistik, Produktion und Lagerung im Fokus steht.

– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Veranstaltungen/Events (z.B. Hochzeiten o. Konzerte)
– Jegliche Anfragen zur Umnutzung für Diskotheken und Vergnügungsstätten

Lage

Die Immobilie befindet sich in der ‚Hansestadt‘ Herford, welche Kreisstadt des gleichnamigen Kreises Herford ist. Sie ist mit einer Entfernung von gerade einmal 350 Metern vom Bahnhof Herford sehr gut zu Fuß, per Fahrrad oder mit ÖPNV über die Goebenstraße zu erreichen.

Die Stadt gehört zum ostwestfälischen Verdichtungsgebiet, das sich von Gütersloh über Bielefeld und Herford bis Minden erstreckt. Die Stadt liegt im Ravensberger Hügelland zwischen dem Wiehengebirge im Norden und dem Teutoburger Wald im Süden. Die nächstgelegenen Großstädte sind das 15 km südöstlich gelegene Bielefeld und das 45 Kilometer westlich gelegene Osnabrück. Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover liegt 90 km nordöstlich.

Die Autobahn A2 streift das Stadtgebiet im Osten. Dort befinden sich die Anschlussstellen Herford Ost, Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen-Lippe sowie die Autobahnraststätten Lipperland Nord und Lipperland Süd.

Die Bundesstraßen 239 und 61 leiten den Fernverkehr über die Umgehungsstraße, die zwischen der Bünder Straße und der Autobahnanschlussstelle Herford/Bad Salzuflen vierspurig ausgebaut ist, ins Umland. In Richtung Norden erreicht man über die Bundesstraße 239 nach etwa sieben Kilometern die Anschlussstelle Kirchlengern der A30, die über Osnabrück in die Niederlande führt.

Die A30 verbindet die Bundesautobahnen A1 / A2 und kreuzt im Bereich Osnabrück die BAB A33 (Bielefeld-Paderborn-Kassel). Die A30 ist Teil der wichtigen europäischen Verbindung Warschau–Berlin–Amsterdam und stellt die Hauptverbindung von Hannover/Minden nach Osnabrück, Münster und in die Niederlande dar und ist Teil der Europastraße 30.

Energieinformationen

Ein gültiger Energieausweis ist in Bearbeitung und liegt zur Besichtigung vor.

Maklerprovision/Info

Provisionsfrei.

Das Exposé anfordern